Die Geschichte zum Muttertag

An jedem zweiten Sonntag im Mai wird in Deutschland, Österreich und zahlreichen anderen Ländern der Muttertag gefeiert.

Natürlich lässt sich über Sinn und Unsinn des Muttertags diskutieren. Ein einziger Tag der Verehrung reicht sicher nicht aus, um einer Mutter ihren Einsatz für die Familie zu vergelten. Aber Menschen brauchen Rituale, Fixpunkte, an denen sie innehalten um sich zu zentrieren, um Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden und das eigene Leben in einen größeren Kontext zu stellen.

Einige sehen nur Kitsch und Kommerz, die Mehrzahl der Menschen dagegen liebt die Vertrautheit dieses Familienfeiertages, an dem die Rollen vertauscht und die Mütter landauf, landab verwöhnt werden. Familienfeste geben dem Leben Halt und Sicherheit und unterstreichen die Bedeutung familiärer Bindungen. In einer Zeit wie der unseren ein wichtiges Argument für den Muttertag.

individuelle Muttertagsgeschenke

Die erste Erwähnung eines dem Muttertag verwandten Festes erfolgte bereits 1644 in England. Der“Mothering Day„, an dem sich die ganze Familie versammelte und feierte, geht vermutlich auf einen Mutterkult im antiken Griechenland zurück. Der moderne Muttertag wie wir ihn heute kennen wurde aus den USA eingeführt. 1907 gedachte die Amerikanerin Ann Jarvis ihrer verstorbenen Mutter und setzte sich für die Einführung eines offiziellen Ehrentages für Mütter ein. Nach Europa, genauer in die Schweiz, kam der Muttertag 1917 mit der Heilsarmee. In Österreich wurde der Muttertag erstmals 1924 gefeiert. Seitdem wird den Müttern am zweiten Sonntag im Mai offiziell für ihr familiäres Engagement gedankt.

Der Muttertag ist auch ein wichtiger Tag für die Gastronomie und den Handel. Geschenke sind neben Selbstgebasteltem und Blumen zum Muttertag auch Haushaltutensilien, Pralinen, Kleidung, Bücher, elektronische Geräte und viele weitere Geschenke zum Muttertag. Der Muttertag von vielen Branchen beworben. Trotzdem der Gartenbau und der Blumenhandel nur über einen Bruchteils des Werbeetats anderer Branchen verfügen, ist der Muttertag noch immer ein traditioneller Blumentag. Die Menschen sind nach wie vor der Meinung, dass Blumen eben doch die schönste Sprache der Welt sind. Dabei verlassen sie sich in der Mehrzahl auf die fachliche Kompetenz der Blumenhändler, die passende und auch preiswerte Blumensträuße für den Anlass Blumen zum Muttertag anbieten.

Weitere Ideen und Informationen rund um den Muttertag finden Sie hier.

Empfehlen Sie uns weiter!